Benutzer: Passwort:   Passwort vergessen?

Leiden für Fortgeschrittene

(28.04.2014)




Nach einer Woche "Mülleimer-Ernährung" bei unseren fettleibigen, amerikanischen Freunden und leichtsinniger Unterschätzung der 2000hm (weil es ist ja "nur St. Veit") musste ich gestern mehr als ansonsten üblich leiden. Ausgestattet mit 2 Trinkflaschen am Bike und einem Gel in der Trikottasche nahm den Marathonauftakt 2014 in Angriff. Mit dem Wissen im Hinterkopf, dass diesmal 2 Runden zu absolvieren sind, startete ich gemächlich in dieses Rennen, steigerte das Tempo aber kontinuierlich. Nach rund einer Stunde Fahrzeit konnte ich überraschenderweise zu Markus aufschließen. Dieses Erfolgserlebnis war aber leider nur von kurzer Dauer, denn was folgte war ein selten zuvor erlebter Hungerast, der mich abartig leiden ließ! Das offensichtlich zu spät eingeworfene Gel verfehlte seine Wirkung und auch mein Flüssigkeitsvorrat schwindete dahin. Irgendwie rettete ich mich bis zur Labe, bei der ich wie ein Affe Bananen in mich stopfte und die Flasche wieder füllte. Auf den letzten Kilo- bzw. Höhenmetern zeigten die Bananen ihre Wirkung und ich konnte 4 von den gefühlten 100 Fahrern wieder zurück überholen, die mich zuvor auf brutalste Weise stehen ließen.

 

Am Ende bin ich froh nicht vorzeitig das Handtuch geschmissen zu haben, denn die letzten 200hm haben mir gezeigt, dass ich eigentlich nicht alles falsch gemacht habe in der Vorbereitung. Gratulation vor allem an Manuel, der sich den Tagessieg geholt hat!

 

Zum Schluss möchte ich aber auch noch anmerken, dass es in Österreich viele Veranstaltungen gibt, die sich diese Teilnehmerzahlen definitiv mehr verdient hätten als St. Veit, vor allem wenn ich an die Verpflegung während und nach dem Rennen oder auch die Strecke denke!  Mich wird man dort aber wohl nicht mehr sehen...




 

Melde Dich an, um Kommentare zu schreiben
© RC Radsportland // Hauptstraße 14, 8983 Mitterndorf